tohuwabohu
  Startseite
    erlebt...
    gehört...
    gelinkt...
    gelesen...
    gemerkt...
    genossen...
    gesehen...
    gesund...
    Amselkinder
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt



http://myblog.de/tohuwabohu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Heute war ein wunderschöner Frühlingstag! Wir haben den ganzen Nachmittag im Garten gearbeitet und jetzt ist unser Mini-Wasserspiel fast fertig.
Natürlich habe ich zuerst vergessen ein paar Stöpsel zuzumachen und es kam kein Wasser aus den Steinen.
Natürlich habe ich den ganzen Deckel vor dem Testen schon mit kleinen und großen Steinen zugebaut.
Natürlich musste ich alles wieder abräumen und neu aufbauen.
Natürlich gab es wieder kleine Bemerkungen von K. Hook ;-)
Der kleine Garten ist so richtig gemütlich geworden, ich freue mich schon auf schöne, warme, sonnige Tage. Vor dem Haus schaut es auch schon ganz nett aus, vor allem mein "Türkranz":


Mein Hals kratzt so dahin, aber wenigstens hat sich der dicke Kopf verflüchtigt!
1.4.06 17:21


Gerade habe ich dreimal im Backgammen verloren, bäääähhhhh ich bin so schlecht!
Aber Pech im Spiel, glück in der Liebe (und das gleich doppelt)!
2.4.06 16:44


Der Außenseiter

von Minette Walters

1970 wird der geistig zurückgebliebene Howard Stamp für schuldig befunden, seine Großmutter Grace in ihrem Haus in Bournemouth kaltblütig ermordet zu haben. Das Urteil lautet lebenslänglich, doch Howard Stamp wird seine Haftstrafe nie vollends verbüßen – denn nach einiger Zeit begeht er im Gefängnis Selbstmord. Mehr als dreißig Jahre später fallen dem jungen Anthropologen Jonathan Hughes die Prozessakten in die Hand, und ihm ist schnell klar, dass die Beweisführung eindeutig Mängel hatte. Gemeinsam mit der resoluten George Gardener, die schon immer Zweifel an Howards Schuld hegte, versucht er herauszufinden, was in der Vergangenheit wirklich geschah – und stößt schon bald auf die Spur eines verschwundenen Mädchens, das mit Grace’ Tod in Verbindung zu stehen scheint …

Laut Kritiken soll es das bisher beste Buch von Minette Walters sein. ich fand es ganz spannend, aber in der Mitte hat es sich ganz schön lang hingezogen. die Aussagen der einzelnen Personen wurden so oft wiederholt, dass ich es teilweise ziemlich langatmig fand. Da haben mir die älteren Bücher besser gefallen!
2.4.06 19:22




Als Desktopmotiv klick hier
2.4.06 19:25


Gerade bin ich mit dem Radl durch einen Regen-Graupel-Schauer gefahren - wie sollen denn da die Halsschmerzen vergehen???
Ich brauche Sonne - nicht nur wegen meinem Hals, auch für meinen Zustand:
ich bin unlustig, unmotiviert, müde, faul, träge, alleine, hässlich,
dick...

Nein, so dick bin ich gar nicht. Wenn auch gestern K. Hook meinte, so fette Bäume gibt es hier gar nicht, dass du dich dahinter verstecken kannst!
3.4.06 12:04


Elementarteilchen

Michael und Bruno sind Halbbrüder, wie sie verschiedener kaum sein könnten. Ihre Mutter Jane führte einst ein unbekümmertes Jet-Set-Leben - ihre Söhne wuchsen derweil getrennt voneinander bei den Großmüttern auf. Während der introvertierte Molekularbiologe Michael sich lieber um seine Genforschungen als um Frauen kümmert, drücken sich Brunos "Kontakte" zum weiblichen Geschlecht mehr im Kopf oder im Bordell aus.
Schließlich aber begegnen beide der Liebe ihres Lebens: Michael trifft seine ehemalige Schulfreundin Annabelle wieder, mit der ihn seit Kindesbeinen eine scheue Zuneigung verbindet. Bruno dagegen lernt in einem esoterischen Urlaubscamp Christiane kennen, mit der er endlich auch seine sexuellen Obsessionen ausleben kann. Doch das Glück scheint von kurzer Dauer – beide Frauen erkranken schwer. Bruno und Michael stehen vor einer ultimativen Entscheidung: altgewohnte Einsamkeit oder neuartige Zweisamkeit …

Gestern sind wir ganz spontan ins Kino gefahren, da ich diesen Film sehr gerne anschauen wollte. Ich hatte eine Komödie erwartet und nicht diesen eigentlich eher sehr traurigen Film. Auf die ekligen Scenen in diesem SwingerClub hätte ich auch gerne verzichtet...

4.4.06 14:19


Heute Morgen bin ich nicht gelaufen sondern mit dem Radl unsere Samstagsstrecke gefahren. Vielleicht hört mein Halsweh ja auf, wenn ich mich nicht so anstrenge. Dafür war es ziemlich kalt. Trotz mehrerer Lagen Kleidung habe ich zum Schluß furchtbar gefroren, auch meine Finger waren trotz Schaffellhandschuhe leichenähnlich.
Meine Lustlosigkeit hält an. Auch ein kurz aufflackender Putzfimmel konnte daran nichts ändern.
Dafür ist meine Küche jetzt wieder akzeptabel.
Es spricht auch nichts für eine Stimmungsänderung: Keine zu bearbeitenden Aufträge, meine Freundin ruft nicht an, keine netten E-Mails, L. ist unterwegs, die Nachricht, auf die ich warte kommt und kommt nicht, das Wetter wird immer schlechter, meine Stimmung auch...

4.4.06 14:27


Aida

Schnecke und ich waren gestern Abend in Aida in der Olympiahalle. Eine großartige Aufführung mit wundervoller Musik. Ich bin nur als Lückenfüller mitgegangen, da Schnecke`s Freundin abgesprungen ist, was für ein Glück für mich ;-) Erstens dieses tolle Erlebnnis und dann einmal ein Abend mit Schnecke allein, was gleich noch besser war!
Es hat ihr auch sehr gut gefallen, zumal auch noch eine andere Freundin bei diesem Spektakel mitgemacht hat.
17.4.06 18:54


Morgen Abend ist es endlich soweit, meine Prinzessin kommt wieder heim! Ich bin ja gespannt wie es ihr geht. Sie hat einen riesen Sonnenbrand bekommen. Eine Woche ägyptische Sonne auf ungebräunter bayrischer Haut, du muss man schon höllisch aufpassen. Und wenn die Mama nicht dabei ist, die sich sorgt und kümmert, dann passiert es halt ;-)

Dieses Osterfest ist wieder viel zu schnell vergangen. Drei wunderschöne stimmungsvolle Gottesdienst habe ich erlebt, und am Karsamstag viel Arbeit: Opa zieht nächste Woche ins Altersheim, gleich zwei Straßen von uns entfernt. Zwei vollgestopfte Schränke haben wir schon ausgeräumt, aber da wartet noch sehr, sehr viel Arbeit auf uns. Ich bin ja gespannt ob das gut geht! Er ist ja sehr eigenwillig, aber momentan will er unbedingt ins Altersheim.
Vielleicht finde ich in der Wohnung noch weitere "Schätze", einen Kaba orginal verpackt von 1969 habe ich schon für 37 € bei Ebay verscherbelt!
17.4.06 19:04


War das heute ein traumhaftes Wetter! Ich habe gar nicht mehr geglaubt, dass es so etwas bei uns noch gibt! Nachdem gestern der Großvater ins Heim gezogen ist, und ich nach der ganzen Arbeit auch noch das halbe Haus geputz hatte, war ich heute relativ früh mit meinem Wochenendputz fertig. Dann habe ich mir eine Stunde Sonnenbaden gegönnt. Herrlich, wenn die Sonne auf die Haut scheint, man sich auf der Liege räkelt und ein gutes Buch liest...
Nachmittags haben Schnecke und ich einen Teil alten Krempel zur Sammelstelle gefahren. Unter anderem einen alten Sofasessel vom Opa. Der musste in den Sperrmüllkontainer über eine enge Treppe nach oben. Wir sind halb zusammengebrochen vor Lachen, weil wir es fast nicht geschafft haben, aber keiner von den Herren die herumstanden haben uns geholfen. Wo sind denn nur die Kavaliere geblieben???
Dann eine Radltour mit meiner Freundin, zum Glück hatte ich den Fotoapparat dabei:






Ein Falkner aus unserer Gegend hat mit den beiden Vögel trainiert. Wunderschön waren sie!
Und dieser Kleine hat mir heute beim Frühstücken zugesehen.

So richtig fliegen kann er noch nicht, ich glaube er kommt aus dem Nest an meinem Gartenhäuschen. Das Finkennest mit seinen 4 Eiern wurde leider ausgeraubt.
Schön langsam lerne ich mit der großen Kamera umzugehen. Vielleicht kann ich ja irgendwann doch einmal gut fotografieren und lande nicht nur Zufallstreffer.


In 34 Tagen ist es soweit: Irland
21.4.06 21:31


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung