tohuwabohu
  Startseite
    erlebt...
    gehört...
    gelinkt...
    gelesen...
    gemerkt...
    genossen...
    gesehen...
    gesund...
    Amselkinder
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt



http://myblog.de/tohuwabohu

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
gemerkt...

Wer seinen Nächsten verletzt, kann ihm gegenüber wegen fünferlei verpflichtet werden: Für Wertminderung, für Schmerz, für Kur, für Zeitverlust und für Beschämung.

Babylonischer Talmud
21.3.07 13:38


Ohne dich atmet der Wind nicht mehr -
ist der Regen nicht nass -
singen die Vögel ohne Ton -
bin ich ein Reisender ohne Gepäck -
Mit dir kommt die Sprache der Zärtlichkeit zurück-
erreicht der Regenbogen den Rosengarten -
sind wir nicht mehr im Rückstand mit dem Leben.
10.7.06 20:10


Ist es ein Falter?
Ein fallendes Blatt?
Ein schwebendes Staubkorn?

Nein. Es ist der Windhauch,
den die Geliebte um mich legt.

Der alles Schwere fortnimmt
und mich trägt.
24.5.06 11:32


Lies das Herz
und nicht den Brief,
denn die Feder kann nicht widergeben,
was ich fühle
24.5.06 11:29


Melancholie ist das Vergnügen, traurig zu sein.

Victor Hugo


30.4.06 08:48


Ein Sch?fer weidete seine Schafe, als ihn ein Spazierg?nger ansprach.
"Sie haben aber eine sch?ne Schafherde. Darf ich Sie etwas in Bezug auf die Schafe fragen?" - "Nat?rlich", sagte der Sch?fer. Sagte der Mann: "Wie weit laufen ihre Schafe ungef?hr am Tag?" - "Welche, die wei?en oder die schwarzen?" - "Die wei?en." - "Die wei?en laufen ungef?hr vier Meilen t?glich." - "Und die schwarzen?" - "Die Schwarzen genauso viel."
"Und wie viel Gras fressen sie t?glich?" - "Welche, die wei?en oder die schwarzen?" - "Die wei?en." - "Die wei?en fressen ungef?hr vier Pfund Gras t?glich." - "Und die schwarzen?" - "Die schwarzen auch."
"Und wie viel Wolle geben sie ungef?hr jedes Jahr?" - "Welche, die wei?en oder die schwarzen?" - "Die wei?en." - "Nun ja, ich w?rde sagen, die wei?en geben jedes Jahr ungef?hr sechs Pfund Wolle zur Schurzeit." - "Und die schwarzen?" - "Die schwarzen genauso viel."
Der Spazierg?nger war erstaunt. "Darf ich Sie fragen, warum Sie die eigenartige Gewohnheit haben, Ihre Schafe bei jeder Frage in schwarze und wei?e aufzuteilen?" - "Das ist doch ganz nat?rlich", erwiderte der Sch?fer, "die wei?en geh?ren mir, m?ssen Sie wissen." - "Ach so! Und die schwarzen?" - "Die schwarzen auch", sagte der Sch?fer.
12.2.06 18:11


St?rker als der Wunsch des Mannes, zu heiraten, ist der Wunsch der Frau, geheiratet zu werden.
Babylonischer Talmud

Hihi
4.2.06 13:15


Ein Seufzer kann einen K?rper zerbrechen.
Babylonischer Talmud
4.2.06 13:06


T?ren werden nicht nur zugeschlagen.
Es gehen auch T?ren auf.
Nur macht das weniger L?rm.

Hans Derendinger
18.1.06 17:03


Gewohnheiten sind zuerst Spinnweben -
dann Dr?hte.

Fern?stliche Weisheit
18.1.06 17:02


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung